Jahreshauptversammlung und Dienstbesprechung im Gerätehaus Herrstein

Zahlreiche Gäste begrüßten der erste Vorsitzende des Fördervereins Markus Ackermann sowie Wehrführer Michael Piskorz im zentralen Gerätehaus in Herrstein. Der Einladung gefolgt waren neben Bürgermeister Uwe Weber auch Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr und Wehrleiter Nils Heidrich sowie die beiden Ortsbürgermeister Ralf Juchem und Eberhard Weber.

In seinem Jahresbericht informierte Markus Ackermann über die Aktivitäten des Fördervereins der Feuerwehr Freunde Herrstein. Die umfangreiche  Förderung des Brandschutzes erfolgte über die Neuanschaffung von
Material sowie persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehrangehörigen. „Mein Dank gilt allen Aktiven, Freunden und Förderern für Ihre Unterstützung,“ schloss Markus Ackermann seinen
Bericht. Im Anschluss erläuterte Patrick Schwinn die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Durch Dirk Hachenthal bestätigten die Kassenprüfer den sorgfältigen Umgang mit Vereinsfinanzen. Seinem Antrag auf Entlastung des Vorstandes folgte die Mitgliederversammlung einstimmig. Nach der Neuwahl eines Kassenprüfers ging man direkt über in die Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Herrstein-Niederwörresbach. “Das vergangene Jahr stand noch unter den Eindrücken des Hochwassers”, blickte Wehrführer Michael Piskorz zurück. Die Folgen konnten mit Unterstützung der Verbandsgemeinde Herrstein sowie Eigenleistung der Aktiven beseitigt werden. Hervorzuheben ist die Renovierung der Feuerwehreinsatzzentrale durch Christian Friedt und Mirko Leonard.

Jugendwart Stefan Marx berichtete über die Ausbildungsdienste und Freizeitaktivitäten der Jugendfeuerwehr. In ihren Grußworten blickten Bürgermeister Uwe Weber sowie Wehrleiter Nils Heidrich auf den ersten Einsatz des Jahres 2020 in Weiden zurück. Beide sind stolz auf die geleistete Arbeit der Feuerwehrangehörigen. In diesem Rahmen überreichte Wehrleiter Heidrich eine Einsatzjacke an Uwe Weber, damit er in Zukunft an der Einsatzstelle schnell erkannt werden kann. Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr bedankte sich für die gute Zusammenarbeit auf Kreisebene. Mit dem Dank der beiden Ortsbürgermeister Ralf Juchem und Eberhard Weber schloss Wehrführer Michael Piskorz die Dienstbesprechung.