Obwohl es stark regnete, fanden sich zahlreiche Kinder mit Eltern und Großeltern zum Martinsumzug am zentralen Gerätehaus der Feuerwehr in Herrstein ein. Ortsbürgermeister Eberhard Weber begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die rege Beteiligung. Zum Schutz der Instrumente spielte der Musikverein Niederhosenbach seine Lieder zum Martinsumzug in der Fahrzeughalle. Danach setzte sich der Umzug mit dem heiligen St. Martin hoch zu Ross zum historischen Ortskern in Bewegung. Die Jugendfeuerwehr Herrstein-Niederwörresbach begleitete den Umzug mit Fackeln und setzte den Ortskern in ein stimmungsvolles Licht.