Die Sporthalle des Turnverein Herrsteins stand als Übungsobjekt im Mittelpunkt der jüngsten Ausbildung der Feuerwehr Herrstein Niederwörresbach. Angenommen wurde ein Dachstuhlbrand der Halle. Hierzu wurde die Drehleiter 23/12 in Stellung gebracht und ermöglichte mit der Rettungshöhe von bis zu 23 Metern die Brandbekämpfung von oben. Zum Schutz der Dachkonstruktion erfolgte die Wasserabgabe auf den benachbarten Platz. Ein Trupp des Mittleren Löschfahrzeuges ging unter Atemschutz zum Personensuche über den Treppenraum in das erste Obergeschoss vor. 

„Die Abarbeitung der angenommenen Lage erfolgte nach der Standardeinsatzregel Brand“ erläutert Wehrführer Michael Piskorz. Zufrieden mit den gezeigten Leistungen dankt er allen Feuerwehrangehörigen für die Teilnahme an dieser Ausbildungseinheit. Ein weiterer Dank gilt Christoph Berend und dem Turnverein Herrstein e.V. für die Bereitstellung der Sporthalle  als Übungsobjekt.